Sie kommt vom Film, macht aber am liebsten Musik: Livki aus Berlin. Auf der Bühne kommt ihr Sinn für optische und akustische Ästhetik zusammen. Es ist eine Verbeugung vor Performance Art und Punk, wenn sie live spielt. Intensiv, bunt und schrill in Kostüm wie Klang. Es wird also ein Fest auch für die Augen im Radio, wenn Livki am Sonntag, 19. November, zu Gast ist bei Unsigned

IMG_9242.JPG

Olivia Anna Livki singt und spielt Bass in der Bandkreation aus ihrem Alter Ego Livki. Dazu produziert sie ihre Musik und ihre Videos selbst, entwirft ihre eigenen Phantasiekostüme und bringt das alles nicht nur auf die Bühne sondern auch in die Läden. Denn ihr Headquarter in ihrer Einzimmerwohnung beherbergt auch ihr selbstgegründetes Label “LIVV”. Über ihre Familie hat Livki Wurzeln in Polen und Deutschland. Aber ihre Muttersprache ist die, in der sie singt: Englisch, der gemeinsame Nenner ihrer Eltern. Berlin ist Livkis Territorium, aber in Polen hatte sie ihre bisher größten Erfolge. Sie gewann mit einer wilden Performance einen Wettbewerb im Fernsehen, erreichte tausende Menschen mit ihrer Musik und startete eine Kooperation mit einem Majorlabel. Die Kontrolle behielt sie dabei stets selbst.  

Seit einem Jxahr pausiert ihre Musikkarriere, denn Livki hat sich entschlossen, schnell noch ihren Master in Filmwissenschaften zu machen. Im Frühjahr soll es aber mit neuem Material weitergehen. Volle Konzentration auf die Musik. In dieser Atempause kommt Livki zu Unsigned, und wir hören in ihre gesammelten Werke rein.  

Interview bei Unsigned

Sonntag, 19. Nov 2017, 18:00 auf Radio Fritz

http://www.fritz.de/livestream