Es drückt und schiebt auf wohlig finstere Weise. Fetzen von Wörtern wie Weltuntergang und Rausch fliegen durch die Luft. Willkommen im Postpunk Sound von Fibel. Die vier Jungs aus Mannheim bereiten sich und die Welt gerade auf ihr erstes Album vor. Und das unter anderem live bei Unsigned

Fibel. Foto: Leif Dölle

Fibel. Foto: Leif Dölle

Zusammengefunden haben die vier Musiker von Fibel an der Popakademie. Dort werden sie derzeit auch im Bandpool gefördert. Sie können sich also vollständig auf ihre Kunst konzentrieren. Eine gute Nachricht, denn nach den ersten drei Songs zu urteilen, die bislang von ihnen erschienen sind, haben sie neben einem sehr ausgefuchsten Sound zwischen Wave, Pop und Postpunk, auch eine Textwelt, in die man durchaus tiefer einsteigen darf. Mitlesen würde hier durchaus Sinn machen. 

Wir erwischen Fibel auf einer kurzen Tour, die sie im Dezember noch als Support für Razz und Neufundland etwa noch nach Leipzig, Dresden und, klar, Mannheim führt. Berlin ist diesmal nicht auf dem Zettel, aber dafür eine kleine feine Radiosendung namens Fritz Unsigned. 


Livesession bei Unsigned

Sonntag, 03. Dez 2017, 18:00 auf Radio Fritz. 

http://www.fritz.de/livestream