Mio macht neu

Ende des Jahres der Neuanfang: The Emma Project aus Berlin gibt es nicht mehr. Sänger Fabrice macht alleine weiter, mit neuem Namen. Mio. Nicht nur der ist neu, auch die Frisur (oder die Abwesenheit derselben.) Kahlschlag auf allen Eben könnte man sagen. Aber die Musik wuchs schnell nach. Schon im Januar kam der erste Song, mit dem passenden Namen Transformation. Und seit Februar ist Mio regelmäßig live auf der Bühne zu sehen. Am Sonntag kommt der Mann live zu Unsigned. 

 

Donnerschlag aus Potsdam

Man muss es bei ihm immer wieder dazu sagen: Er heißt wirklich so. Dominic Donner. Er kommt aus Potsdam, hat als Kind  Cello gelernt, stieg irgendwann auf die klassische Gitarre um und ist jetzt Singer Songwriter.

Noch immer gibt es von ihm keine regulären Studio-Produktionen, weil er keine braucht. Er spielt einfach Gitarre und singt. Ob man das dann mit Mikros aufnimmt, oder gleich mit den Ohren, ändert für ihn nichts. Immerhin hat er nun eine Live-EP rausgebracht. Ob wir am Sonntag dann die einfach reinlegen oder er das nochmal spielt, das wissen wir auch noch nicht so genau. Vielleicht sagen wirs auch einfach nicht. 

Na gut, manchmal spielt er auch mit nem Pianisten. Ansonsten gilt was oben steht. 

 

Alix mit i

Vor kurzem erst kam Alix von einer kurzen Tour durch Australien zurück, wo er als Frontmann der Balkan Fusion Truppe Dunkelbunt aus Wien auf der Bühne stand. Mit dieser Formation ist der MC seit einigen Jahren schon unterwegs. Nebenher hat der gebürtige Berliner aber auch sein Solo-Projekt auf den Weg gebracht. 

Credit: Gaetan Nadin // Jyva'Zik Festival 2016 (BEL)

Credit: Gaetan Nadin // Jyva'Zik Festival 2016 (BEL)

Alix hat die ersten zwanzig Jahre seines Lebens in Neukölln verbracht. Er wuchs auf mit Mixtapes aus dem Libanon oder der Türkei auf denen traditionelle orientalische Musik sich mit Kitschpop unterhakte. Auf der anderen Seite hörte er US Hip Hop. Aus diesen Zutaten machte er sein eigenes Ding. Der Rap mit kulturellen Wurzeln in verschiedenen Kulturen wurde sein Zuhause. Auch weil Alix darin sozialkritische Themen unterbringen konnte, die ihn von frühauf beschäftigten.

Heute lebt Alix in Wien, wo er nach dem Abi hinzog und musikalische Partner fand. Nicht nur die Balkan-Beat-Band, sondern auch seinen aktuellen Produzenten Mari Ohh. Gemeinsam arbeiten sie gerade an der Debütplatte. Den ersten Track daraus beschreibt Alix selbst als Hochgeschwindigkeits-Rap auf stürmischen Beats mit Nomaden-Flavour. Den gibts schon mal hier. Mehr dann in der Sendung am Sonntag. 


Hören

Unsigned am Sonntag, 12. März, mit Mio, Alix und Dominic Donner. Von 17-20 Uhr auf Radio Fritz: fritz.de/livestream

Mehr so Sachen: