Hmm. Labellos oder Label los...?

Na, sie sind jedenfalls wieder unsigned, die Jungs der Berliner Band Kafvka. Zumindest bis sie ein neues Label gefunden haben. Das nutzen wir aus und holen sie mit neuen Songs live ins Studio.

Kafvka haben die alte Axt namens Crossover aus dem Baumstamm gezogen und wieder scharf gemacht. Damit schlagen sie Schneisen für dezidiert politische Botschaften, wenn sie etwa in “Lampedusa” über die Flüchtlingskatastrophe und die Festung Europa sprechen. Allerdings bleibt es nicht bei Parolenpop, sondern die Band engagiert sich tatsächlich für ihre Inhalte. Sänger Jonas etwa hat eine Wohnungsvermittlung für Asylsuchende gegründet. Und der Name Kafvka taucht immer wieder bei Solikonzerten und Festivals gegen Rechts auf.

 

Wo ist eigentlich der Flügel wenn man ihn braucht?

Dieser Typ kann drei Welten: Klassik, Jazz und Pop. Er ist Pianist auf Festivals der ernsten Musik europaweit, sitzt aber im nächsten Moment mit einem AnnenMayKantereit-Cover bei Bohlen im DSDS-Studio.

© Ryan Edward Cohen

© Ryan Edward Cohen

Vor kurzem flog Leon Buche aus der aktuellen DSDS Staffel raus, was wieder einmal belegt, dass man als Künstler bei Casting Formaten offenbar falsch ist. Unsigned freut sich auf seine Virtuosität am Klavier und seine Songs, die er für uns live spielt. Leider nicht an Flügel oder Klavier, sondern Stagepiano. Aber auch in dieser Welt ist er ja zuhause. 

 

Nennen wir uns doch einfach Müsli

Vier Jungs aus Leipzig mit schön rotzigem Sound, die sich angeblich von heut auf morgen aus der Taufe gehoben haben mit dem Satz “Kauf dir heute ein Drumset und wir haben morgen eine Band.” Nun sind sie da, also können wir sie auch einladen.


Reinhören

Unsigned am Sonntag, 02. April, auf Radio Fritz. Mit Kafvka, Leon Buche und Cereals.

Livestream

Mehr so Sachen: